Der Frieden zwischen Israel und Palästina ist möglich !!

Uri Avnery vertritt seit 1948 die Idee des israelisch-palästinensischen Friedens und die Koexistenz zweier Staaten: des Staates Israel und des Staates Palästina, mit Jerusalem als gemeinsamer Hauptstadt. Uri Avnery schuf eine Weltsensation, als er mitten im Libanonkrieg (1982) die Front überquerte und sich als erster Israeli mit Jassir Arafat traf. Er stellte schon 1974 die ersten geheimen Kontakte mit der PLO-Führung her.

  • Uri Avnery trifft Jassir Arafat - Foto Uri Avnery 1982

  • Festakt zur Verleihung der Carl-von-Ossietzky-Medaille 2008 der Internationalen Liga für Menschenrechte. Von links nach rechts: Mohammed Khatib & Abdallah Aburama (Bürgerkomitee von Bil'in), Rachel Avnery, Fanny-Michaela Reisin (Präsidentin der Liga), Uri Avnery, Adi Winter & Yossi Bartal (Anarchists against the wall) - Foto Michael F. Mehnert CC BY-SA 3.0

  • Bild Interview Sternenjaeger.ch Copyright 2012 - sternenjaeger.ch

Texte von Uri Avnery

«   Seite 393 von 422   »

Apr 18, 2009

VOR FÜNFZIG Jahren schrieb ich ein Buch ‚Das Hakenkreuz’, in dem ich beschrieb, wie die Nazis Deutschland eroberten. Meine Kindheitserinnerungen halfen mir dabei. Ich war neun Jahre alt, als die an die Macht kamen. Ich wurde Zeuge der Agonie der deutschen Demokratie und der ersten Schritte des neuen Regimes, bevor meine Eltern in unglaublicher Weisheit sich entschieden, das Land zu verlassen und sich in Palästina anzusiedeln.

Ich schrieb das Buch am Vorabend des Adolf-Eichmann-Prozesses, als ich bemerkte, dass die junge Generation in Israel viel über den Holocaust wusste, aber fast nichts über die Leute, die ihn verursachten. Was mich mehr als alles andere beschäftigte, war die Frage: wie konnte solch eine monströse Partei in demokratischer Weise in einem der zivilisiertesten Länder der Welt an die Macht kommen?




Seite 1 von 27   »

Sep 23, 2017

Sep 9, 2017

Aug 27, 2017

Aug 19, 2017

Aug 5, 2017

Jul 29, 2017

Jul 22, 2017

Jul 15, 2017

Jul 8, 2017

Jun 17, 2017